Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

JENOPTIK entwaffnen?! Organisiert euch gegen Rüstungsindustrie in Jena!

Oktober 14 um10:00 - 12:00

PRÄSENZ-WORKSHOP

Zum Jenaer Konzern JENOPTIK gehört auch das Militärtechnik Unternehmen VINCORION. VINCORION
baut Komponenten für Panzer, Kampfflugzeuge und Waffensysteme. Das Tochterunternehmen
erwirtschaftete 2020 ein Fünftel des Gesamtumsatzes für den Konzern. Von den rund 4000 JENOPTIK-Beschäftigten arbeiten nach Unternehmensangaben 775 Mitarbeiter*innen bei der Militärtechnik-Sparte. Zu den wichtigen Projekten, an denen VINCORION beteiligt ist, gehören das Luftverteidigungssystem Patriot, der Kampfpanzer Leopard 2, der Schützenpanzer Puma und das Kampfflugzeug Eurofighter.

Wie 2019 bekannt wurde, lieferte das Unternehmen im selben Jahr Stromaggregate für das “Patriot“ Luftabwehrsystem im Wert von 10 Millionen Euro an die Vereinigten Arabischen Emirate (VAE). Diese waren aktiv am Krieg im Jemen beteiligt. Die militärische Aufrüstung der VAE brachte Jemen laut UN eine der größten humanitären Katastrophen der Gegenwart. Jenoptik ist daher seit Jahrzehnten mitverantwortlich für weltweite
humanitäre Krisen.
Was können wir hier in Jena dagegen aktiv unternehmen? Wie kann die Rüstungsindustrie noch mehr Aufmerksamkeit bekommen? Was hat JENOPTIK mit dem autonomen kurdischen Gebiet Rojava zu tun?
Kommt vorbei, informiert euch und organisiert euch!

Details

Datum:
Oktober 14
Zeit:
10:00 - 12:00

Veranstalter

Grüne Hochschulgruppe Jena
E-Mail:
gruene-hsg@gruene-jena.de
Veranstalter-Website anzeigen

Veranstaltungsort

Seminarraum 309
Carl-Zeiss-Straße 3
Jena, 07743 Deutschland
Google Karte anzeigen