Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Kritische Menschlichkeit – angewandte Intersektionalität

Oktober 10 @ 12:00 - 14:00

„Alle Menschen sind frei und gleich geboren.“ Viele wünschen sich in ihren Utopien, dass dieser Spruch wahr wird, aber in der Realität sind wir extrem weit davon entfernt. Neben individuellen Benachteiligungen gibt es strukturelle Benachteiligungen durch Sexismus, Rassismus, Klassismus, Antisemitismus, Antiromaismus, Antiislamismus und viele mehr. Ungerecht ist, neben den Benachteiligungen an sich, auch die Tatsache, dass sich hauptsächlich die Menschen, die unter den jeweiligen Diskriminierungen leiden, damit beschäftigen (müssen). Deshalb wollen wir in diesem Workshop als Privilegierte unsere Privilegien hinterfragen und verstehen, um der Utopie „Alle Menschen sind frei und gleich geboren“ etwas näher zu kommen. Der Workshop ist offen für alle, egal wie privilegiert ihr seid oder eben nicht.

„All people are born free and equal.“ Many of us want this sentence to become true but in reality we are extremely far from it. Besides individual disadvantages there are structural disadvantages through sexism, racism, classism, anti-semitism, antiromaism, anti-islamism and many more. Unjust is, apart from the disadvantages per se, also the fact that mainly the people who suffer from the respective discrimination (have to) deal with it. Therefore we want to question and understand our privileges in this workshop as privileged people, in order to get a little closer to the utopia „All people are free and born equal“. The workshop is open to everyone, no matter how privileged you are or not.

Details

Datum:
Oktober 10
Zeit:
12:00 - 14:00

Veranstaltungsort

EAH Haus 5 Raum 05.00.10

Veranstalter

die Intersektionale