Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Kulturkampf im Zeitalter von Trump

Oktober 28 um10:00 - 12:00

– english below –
Die Wahl von Donald Trump zum Präsidenten der USA 2016 war eine Zäsur für die „Linke“— ihr folgte ein Rückzug aus der politischen in die kulturelle Arena. Mit #MeToo, #BlackLivesMatter, „Cancel Culture“, „deplatforming“ und der Gegenüberstellung von Privilegierten und Nicht-Privilegierten sowie toxischer und nicht-toxischer Sexualität treten neue Formen des Widerstands gegen Unterdrückung auf den Plan. Welchen Bezug haben diese Entwicklungen zur „Kulturrevolution“ der Neuen Linken in den 60er Jahren und wie sind sie als Ausdruck der Krise des Neoliberalismus zu deuten? Pamela Nogales und Laurie Rojas, aufgewachsen als WOC in den USA, sind Gründungsmitglieder der Platypus Affiliated Society und leben derzeit in Berlin. Sie forschen und arbeiten zu Marxismus, amerikanischer Geschichte, Feminismus und Rassismus und können durch ihre langjährige Auseinandersetzung mit der amerikanischen Linken interessante Einblicke in ihre Geschichte und Entwicklung geben, die auch für die hiesige Linke von Relevanz sind.
*Folgendes könnte auch bei “Anmerkungen” stehen, je nachdem, wie ihr das ggf. im Booklet lösen wollt* [Die Veranstaltung wird auf Englisch stattfinden, da die beiden kein fließendes Deutsch sprechen, jedoch einiges verstehen. Die beiden werden ihren Vortrag den Bedingungen eines nicht-muttersprachlichen Publikums anpassen. Zudem wird es Dolmetscher geben, die bei etwaigen Sprachbarrieren Fragen und Antworten übersetzen können. Der Vortrag wird etwa 45 Minuten dauern, danach ist eine gute Stunde für Fragen und Diskussion eingeplant.]
Donald Trumps election in 2016 was a turning point for the leftist movement. Following this incident was a retreat to cultural matters. In conjunction with #MeToo, #BlackLivesMatter, „Cancel Culture“, „deplatforming“ and the confrontation between privileged and non-priviled people as well als debates about toxic and non-toxic sexuality, arise new ways of protest against oppression. What is the relationship between these new forms of protest and the „cultural revolution“ of the 1960ies? What is the role of the neoliberal crisis in all these affairs? Pamela Nogales and Laurie Rojas, born als WOC in the USA, are founding members of the Platypus Affiliated Society and are currently living in Berlin. They are researching Marxism, US-history, feminism and racism and will share their experience of being involved in the US-leftist movements for many years.

Details

Datum:
Oktober 28
Zeit:
10:00 - 12:00
Veranstaltungskategorie:

Veranstaltungsort

Online Raum 1
Website:
https://meetings.jugendring-jena.de/b/zdvnqhfqrjddgbk

Veranstalter

Platypus Jena