Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Occupy Jena! Wir machen eine Asamblea mitten in der Stadt

Oktober 10 @ 17:00

Es war einmal Occupy. Und das kam so: Eines Tages setzten sich völlig Unbekannte mitten in der Stadt zusammen und sprachen voreinander und hörten sich zu. Jede_r konnte einfach dazu kommen. Obwohl sie kein Mikrofon hatten, verstanden selbst die in der 20. Reihe alles. Und sie lernten Handzeichen. Und sie nannten das Asamblea. Und saßen da und sprachen und es wurden immer mehr. Sie sprachen darüber, was verkehrt läuft in der Welt. Den Anfang machten die Banken, der Kapitalismus. Und Wut und Empörung und Kummer und Angst. Und also die Frage, was zu tun ist jetzt. Dass etwas getan werden muss! Und plötzlich war alleine sein, sich ohnmächtig fühlen vorbei. Es gab Hoffnung und Mut und Gemeinschaft. Es gab Asamblea jeden Tag. Die Stadt wurde ein großes Zuhause. Und Camps wurden gebaut, und Aktionen gemacht und protestiert allerorts… Und das ist passiert in Madrid, in New York, in Frankfurt und Berlin, und überall da wo ein paar Menschen mit einer Asamblea angefangen haben. Die Occupy- Bewegung gab es 1, 2 Jahre lang, mit ihrem Erbe wollen wir heute einen Funken zünden und mitten in der Stadt eine Asamblea machen. Komme zum Anfangspunkt oder suche uns später an einem zentralen Ort der Stadt in Kleidung in der sichs draußen eine Weile gut aushalten lässt. Du musst nichts können und nichts wissen. Bring deine Empörung, deine Sehnsucht mit 🙂

Once upon a time there was Occupy. And so it came: One day, complete strangers sat down in the middle of the city, talked and listened to each other. Anyone could join them. Although they had no microphone, even those in the 20th row understood everything. And they learned hand signals. And they called it Asamblea. And they sat there and spoke and there became more and more. They spoke about what was wrong in the world. Starting with the banks and capitalism. And anger and indignation and sorrow and fear. And so the question arose of what to do now. The feeling that something must be done! And suddenly being alone, feeling helpless was over. There was hope and courage and community. There was Asamblea every day. The city suddenly became a big home. Camps were built, actions were made and protest was articulated… And that happened in Madrid, in New York, in Frankfurt and Berlin, and everywhere else where only a few people started with an Asamblea. The Occupy movement existed for 1 to 2 years and in the vein of its heritage we want to ignite a spark of protest today and make an Asamblea in the middle of the city. Come to the starting point or look for us later in a central place of the city. Bring clothes suitable for being outside a couple of hours. You don‘t have to know anything beforehand. Bring your indignation, your longing 🙂

Details

Datum:
Oktober 10
Zeit:
17:00

Veranstaltungsort

Couchcafé
Campus Carl-Zeiss-Str. 3

Veranstalter

Occupy Berlin