Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

„Wirtschaftsflüchtling“ – was soll das?

Oktober 18 @ 17:00 - 19:00

Warum wird zwischen „echten“ Flüchtlingen und „Wirtschaftsflüchtlingen“ unterschieden? Wer darf entscheiden, was ein legitimer Fluchtgrund sein und wer wo leben darf? Und was hat das alles mit Rassismus und sozialer Gerechtigkeit zu tun? Wir wollen der Geschichte und der Verwendung des Begriffs „Wirtschaftsflüchtling“ nachgehen, um seine diffamierende Wirkung aufzuzeigen und um dieser Rhetorik etwas entgegenzusetzen. Anschließend wollen wir mit euch über Alternativen nachdenken: Wie kann eine Migrationspolitik aussehen, die Menschen nicht für ihre Armut selbst verantwortlich macht und nach Herkunft und Klasse sortiert?
Why do we distinguish between „real“ refugees and „economic refugees“? Who decides, which causes justify an escape and who is allowed to stay? What about racism and social equality? We are going to go after the history and use of the term “economic refugee” to light up its defamatory effect. Aiming to oppose this rhetoric and think about alternatives. How should migration policy be without blaming people for their poverty, heritage and class.

Details

Datum:
Oktober 18
Zeit:
17:00 - 19:00

Veranstaltungsort

Frei(t)raum
Carl-Zeiss-Str. 3

Veranstalter

Medinetz e.V.